13. Mai 2016

Nun hab ich es schwarz auf weiß - Elternbegleiter

Ich habe es geschafft! Ich bin total stolz, denn ich darf mich nun Elternbegleiterin nennen.

Ich habe über eine Freundin von der Qualifizierungsmaßnahme zur Elternbegleiterin gehört. 


Nachdem ich mich auf der Seite vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  und auf der Seite vom BAG informiert hatte, habe ich direkt mit meiner KiTa Leitung gesprochen. Die war sofort dafür und wir haben die Qualifizierungsmaßnahme direkt in trockene Tücher gebracht.

Im Januar, Februar und April, war ich mit 18 anderen tollen Frauen fünf Tage lang im Tryp Hotel in Wattenscheid einquartiert.
Dort haben uns zwei kompetente und sympathische Dozentinnen, Annette Märker und Ulrike Ruesseler-Thiesmeyer, in den drei Modulen begleitet und weitergebildet.
Es war faszinierend, wie schnell wir Frauen zusammen fanden. Ich habe mich unendlich wohl mit den Mädels gefühlt und ich bin froh, sie kennen gelernt zu haben.

Schnell haben die Mädels auch gemerkt, dass ich ne verrückte Näh-Tante bin.

Und damit sie mich nicht so schnell vergessen, hatte ich ihnen zum Abschied was genäht. Was auch sonst! Nur habe ich vergessen die 20 Täschchen zu fotografieren. Aber wie gut das es WhatsApp gibt. Ich habe somit einige Täschchen noch als Foto verewigt bekommen!















1 Kommentar:

  1. Hej andrea, dann mal glückwunsch! Ist bestimmt sehr nützlich und kommt allen zugute... die täschchen sind toll,mann warst du aber fleissig! Frohe pfingsten!Ganz LG aus Dänemark Ulrike :-)

    AntwortenLöschen